Selkestraße





Voraussetzungen



Die Selkestraße in Berlin Neukölln liegt zwischen großzügigen Spielangeboten in direkter Ausrichtung auf den Körnerpark. Auf der einen Seite wird sie durch eine dichte Wohnbebauung begrenzt, auf der anderen durch den Schierker Platz. Ein Teilabschnitt der Straße wird für den Verkehr geschlossen und für den Aufenthalt möbliert.



Beteiligung



Über das Quartiersmanagement Körnerpark wurden Kinder, Jugendliche und AnwohnerInnen eingeladen, an einem Ausflug zur Besichtigung von Beispielobjekten und einem anschließenden gemeinsamen Ideenworkshop teilzunehmen.



Mit großer Mehrzahl wünschen sich die Beteiligten Fitnessgeräte auf dem abgehängten Teilstück der Selkestraße.
Aber auch ein Kickertisch, eine weitere Tischtennisplatte und ein Raum für gemeinsames Sitzen (evtl. mit Regenschutz) sind von großem Interesse.



Ziele



Ziel der Planung ist es einen Ort zu schaffen der das bestehende Spielband entlang der Schierker Straße fortsetzt, mit Bewegung und Fitness, für soziale Begegnungen, für den Aufenthalt im Freien und der die Nähe zum Körnerpark berücksichtigt.



Die Planung



In der Planung wurde der beliebte Kickertisch realisiert und Sitzmöglichkeiten sowie Fitnessgeräte angeboten. Zudem werden zur Schierker Straße einzelne farbige Balancier- und Sitzkugeln angeordnet, die nur ein Teil eines übergeordneten Bandes darstellen, das sich an den übrigen Spiel- plätzen der Schierker Straße entlang zieht.









Selkestraße
Berlin Neukölln
Bauzeit: 2009
Bausumme:50.000 Euro


Bauherr: Bezirksamt Neukölln von Berlin
Planung und Durchführung der Beteiligung: Lechner Landschaftsarchitekten
Steuerung: QM Körnerpark, Stattbau
Spielobjekte: Zimmer.Obst



Suche | Login | powered by editus® 4.1.2